Wein aus Rheinhessen, dazu Erdbeer-Flammkuchen

Heute kochen wir: Erdbeer-Flammkuchen

Vorab für euch die benötigten Zutaten für 1 Blech:

– 200-250g Erdbeeren
– 1 Packung Flammkuchenteig aus dem Kühlregal (ca. 250g)
– 150g Schmand
– 1/2 Päckchen Vanillezucker
– etwas abgeriebene Bio-Orangenschale
– 6 Amarettini
– 1 Handvoll Basilikum-Blätter
– 2 EL Schokosoße 

In Rheinhessen wird natürlich nicht nur gut getrunken, nein hier wird auch sensationell gut gekocht. Mit dem Erdbeer-Flammkuchen stellen wir euch heute eine echte süße Alternative zum klassischen Elsässer Flammkuchen mit Zwiebeln und Speck vor. Wenig Zutaten, einfach und schnell nachzubacken und wohl der perfekte Abschluss eines schönen Dinners mit der Familie oder mit Freunden. Nutzt gerne unsere Kommentarfunktion und gebt uns ein Feedback zu eurem Koch- und Weinerlebnis.

Und los geht`s:
1. Die Erdbeeren waschen, das Grüne abschneiden und in Scheiben schneiden. Den Schmand mit dem Vanillezucker und dem Orangenabrieb glattrühren.
2. Den Flammkuchenteig mit Backpapier auf ein Backblech legen. Den Teig mit Schmand bestreichen, mit Erdbeeren belegen und dann im vorgeheizten Ofen mittig bei 220 Grad Ober- und Unterhitze ca. 12 Minuten goldbraun backen.
3. Parallel die Amarettini zerbröseln und die Basilikumblätter in Stücke zupfen. Den fertigen und noch heißen Flammkuchen damit bestreuen und mit etwas Schokosoße dekorieren. In gleichmäßige Stücke schneiden und heiß genießen. Fertig!

Und da zu jedem guten Essen auch ein ordentliches Getränk her muss, findet ihr unten unsere passenden Weinempfehlungen.


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.