10 Fakten über Rheinhessen

Die Geschichte des Weins geht über Jahre zurück. Bereits 5000 Jahre vor unserer Zeitrechnung soll Wein durch Menschenhand angebaut worden sein. Wein ist das vielfältigste Getränk, das ich kenne. Es gibt unzählige Sorten beziehungsweise Geschmacksrichtungen. Hierzu zählen süß, trocken, halbtrocken und lieblich. Aber auch zahlreiche anderen Faktoren gilt es zu beachten. Für jeden ist, denke ich, die perfekte Sorte dabei - auch wenn man meist ein wenig suchen muss.

Dadurch, dass Wein so alt ist, gibt es unzählige Fakten über das Getränk. Einige möchte ich dir nachfolgend auflisten. Ich bin gespannt, ob du bereits alles wusstest.

  1. Auf der ganzen Welt gibt es ungefähr 10.000 Rebsorten. In Deutschland werden ca. 140 Rebsorten angebaut, davon 100 für Weisswein und 35 für Rotwein.
  2. Rheinhessen ist mit 26.516 Hektar das größte Weinbaugebiet Deutschlands. Worms liegt mit 1.541 Hektar auf Platz 1. Über 1000 echte Winzer sind in Rheinhessen vertreten und produzieren jährlich über 2,5 Hektoliter Wein.
  3. Es gibt viele Weinberge mit einer erstaunlichen Höhe. Der höchste Weinberg liegt in Ecuador und verzeichnet 2.700 Meter. Auch in Rheinhessen kann man wunderbar in den Weinbergen wandern. Nierstein und Bodenheim sind hierfür beispielsweise wunderbare Anlaufstellen.
  4. Das größte Weinfass der Welt hat ein Fassungsvermögen von 1,7 Millionen Litern und befindet sich ebenfalls in Deutschland, genauer gesagt in Bad Dürkheim. Das Fass war noch nie mit Wein gefüllt.
  5. In Rheinhessen wird schon ewig Wein angebaut. Der erste wurde schätzungsweise zur Römerzeit angebaut.
  6. In Nierstein befindet sich die älteste Weinanlage Deutschlands. Sie wurde 742 erbaut und heißt Niersteiner Glöck.
  7. In der orientalischen Küche sind Weinblätter eine Spezialität. Sie werden meist mit Hackfleisch, Reis und verschiedenen Gewürzen gefüllt und sowohl kalt als auch warm verzehrt.
  8. Das größte aber auch älteste Weinbaugebiet der Welt heißt  Languedoc-Roussillon und liegt im Süden Frankreichs. Es erstreckt sich auf eine Fläche von 200 000 Hektar. Das Weinbaugebiet Rheinhessen verteilt sich, wie oben beschrieben, auf stolze 26.516 Hektar.
  9. Rheinhessen besteht aus insgesamt 136 Gemeinden. Nur 5 davon bieten keinen Wein aus der eigenen Gemarkung an.
  10. In Rheinhessen gibt es seit 1992 eine Linie, die sich Selection Rheinhessen nennt. Nur 50.000 Flaschen im Jahr tragen dieses Siegel. Weine mit diesem Siegel haben ein überdurchschnittliches Reifepotenzial. Voraussetzung: Die Reben müssen mindestens 15 Jahre alt sein und durch Hand gelesen werden.

Spannend oder? Warst du schon mal bei einer Weinlese dabei?


Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Sehr informativ!

    Wieder etwas gelernt!

  • Sehr gut, aber

    Bei Punkt 2 hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. 2,5 Hektoliter Wein dürfte eher in Richtung des durchschnittlichen Jahreskonsums eines Rheinhessen gehen. Bei 2,5 Millionen Hektoliter sieht die Sache schon anders aus.

  • Fehlerteufel

    ... da hat Clemens natürlich recht, vielen Dank! Das mit dem 2,5 Hektoliter pro Rheinhesse kann aber schon hinkommen :)